©Jochen Tack

Der erste interaktive Service-Kongress startet am 28. Mai im Autokino Essen/Mülheim.

Not macht bekanntlich erfinderisch. Und die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wieviel Kreativität und Erfindungsreichtum im Menschen steckt. Wer hätte zum Beispiel mit einer Renaissance des guten alten Autokinos gerechnet? Inzwischen werden dort nicht nur aktuelle Blockbuster gezeigt, auch Gottesdienste und Konzerte finden statt, aktuell sogar die erste Hochzeit. Der in NRW ansässige und im deutschsprachigen Raum agierende CC-Club geht aber noch einen Schritt weiter: Am 28. Mai von 10 bis 13 Uhr findet im Autokino am Flughafen Essen/Mülheim der erste interaktive Service-Kongress statt. Mit Speed-Car-Dating, namhaftem Keynote-Speaker zum Thema Fehlerkultur, einer Podiumsdiskussion mit international erfolgreichen Kundenservice-Managern und dem weltweit ersten Autokino-Workshop zum Thema ‚Kundenservice in Krisenzeiten‘. Die Einfahrtsgelder werden für einen guten Zweck gespendet, der konkrete Empfänger wird während des Kongresses von den Teilnehmern ausgewählt.

Das Gemeinschaftsgefühl erhalten – mit Sicherheit!
Ob Messe, Kongress oder Fachtagung: Alle Veranstaltungen sind abgesagt. Aussagen darüber, ob die gesamte Branche dieses Jahr wieder starten kann, gleichen einem Blick in die Glaskugel. Und wer über die technischen Voraussetzungen verfügt, verlegt Meetings und Besprechungen ins Netz, das Gemeinschaftsgefühl bleibt dabei auf der Strecke. Das dachte sich Geschäftsführer Udo Schüring vom CC-CLUB, der sich inzwischen zur größten Community im Dialogmarketing-Umfeld entwickelt hat: ‚Wir haben natürlich den großen Erfolg der neuen Autokinos mitbekommen. Und da wir unseren für Mai geplanten Kongress 2020 aufgrund der Corona-Krise auf den 25. August verschieben mussten, kam uns – gemeinsam mit dem Leiter der Akademie für digitale Transformation Pro|Transform.org Stephan Mallmann – die Idee, einfach den ersten interaktiven Service-Kongress in einem Autokino durchzuführen. Der Kontakt zur Chefin der Essener Lichtburg, Marianne Menze, und dem Team um Thomas Siepmann von TAS Emotional Marketing war sehr unkompliziert und wir konnten schnell einen Termin und einen Zeitplan abstimmen‘, führt Schüring aus.

Eine gute Nachricht für alle, die am 28.5. nicht vor Ort sein können: Die Teilnahme am Kongress ist per YouTube-Stream auch aus dem Home-Office möglich. Details dazu folgen in Kürze auf der Website des CC-Clubs unter http://www.ccclub.de.com


INFO: Pressevertreter sind ebenfalls herzlich zum Kongress eingeladen, Anfragen und weitere Informationen gibt es direkt bei Udo Schüring unter der Telefon-Nummer +49 160 949 60 114 oder per E-Mail an udo.schuering@ccclub.de.com
CC-CLUB UG (haftungsbeschränkt) Udo Schüring, Rheinkamper Str. 18b
47495 Rheinberg,  Telefon: +49 2841 – 8831580 E-Mail: info@ccclub.de


Tagged , .